Case studies

Lufthansa “Inflight Entertainment”

Next Previous

Die Lufthansa AG hat sich an die UXalliance gewandt, um Usability Tests an Prototypen des Interface für ihr “Inflight Entertainment (IFE)” System durchzuführen. Das Interface wurde für Langstrecken-Flugzeuge entwickelt und ermöglicht es Passagieren das im Flugzeug gebotene Entertainmentangebot (Filme, Musik oder Spiele) individuell selbst zu wählen und zu bedienen.

Herausforderung

Das Ziel dieser Studie war es, die Usability des Interface zu überprüfen, um:

  • die Einhaltung genereller Usability Kriterien zu kontrollieren
  • das Design/ Layout und Wording des Interface und den Inhalt des Angebots zu optimieren
  • die Übereinstimmung mit den speziellen Anforderungen des Umfeldes innerhalb des Flugzeugs zu prüfen

Vorgehen

Wir haben Usability Tests in Deutschland, China und Ägypten durchgeführt, um die Heterogenität und die kulturellen Unterschiede der Passagiere auf Langstreckenflügen zu berücksichtigen.

Um eine möglichst realistische Testsituation zu bieten, haben wir das Umfeld innerhalb des Flugzeugs nachgebildet, indem wir Flugzeugsitze mit den tatsächlichen Sitzabständen und Bildschirmgrößen neben den Prototypen der Eingabegeräte nutzten.

Wir haben die Tests an allen für die unterschiedlichen Serviceklassen (First, Business und Economy Class) angebotenen Eingabegeräten (Handsets) durchgeführt und dabei deren unterschiedlichen Designs sorgfältig berücksichtigt.

Ergebnisse

Die Ergebnisse der Studie haben wichtige Erkenntnisse geliefert, wie beispielsweise Hinweise dazu, wie die Prototypen des User Interface verbessert und optimiert werden könnten.

Teilnehmende Partner

  • GFK China
  • GFK SE